Therapieplan für die HPU

Welche Nahrungsergänzungmittel einnehmen?

Du weisst bereits: HPUler können das Molekül Häm teilweise nicht richtig zusammenbauen. Da das fehlerhaft gefaltete Häm für den Körper toxisch ist, muss er es entsorgen. Das gelingt, indem er Vitamin B6, Zink und Mangan an das defekte Häm bindet und den gesamten Komplex über die Niere ausscheidet (dieser Komplex wird bei der Diagnose von HPU gemessen).

Damit ist das Problem des toxischen Häms zwar erst einmal gelöst, dem Körper gehen aber wichtige Mikronährstoffe verloren, die an anderer Stelle dringend gebraucht werden. Je nachdem, wo sich der Mikronährstoffmangel im Körper bemerkbar macht, können vielfältige Symptome entstehen.

Ein wesentlicher Baustein der HPU-Therpie besteht darin, dem Stoffwechsel die fehlenden Mikronährstoffe wieder zuzuführen und den Aufbau von Häm zu fördern. Wie genau das zu Beginn der Therapie geht, erfährst du in diesem HPU Therapieplan.

Zum HPU Therapieplan

Trage dich in den Newsletter von HPUandYou ein und erhalte als Dankeschön sofort den HPU-Therpieplan für einen sanften und nebenwirkungsarmen Therapiestart der HPU als PDF.

Jetzt zum Newsletter anmelden und den HPU-Therapieplan erhalten
Datenschutz