Magnesium bei HPU

Die HPU-Supplementation besteht hauptsächlich aus Zink, aktivem Vitamin B6 und Mangan. Doch auch Magnesium ist wichtig für den HPUler. Magnesium gehört zu den Mineralstoffen und ist Cofaktor von über 300 verschiedenen Enzymen im menschlichen Stoffwechsel. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion und der gesunden Funktion von Muskeln und Nerven.

Wie viel Magnesium sollte ein Erwachsener pro Tag zu sich nehmen?

Bei Emil hat sich die Investition gelohnt. Der Erfolg stellte sich zwar langsam, aber umfassend ein. Sieben Monate nach Therapiebeginn ist der kleine Mann „wie ausgewechselt.“ Das Leitsymptom, die verminderte Stresstoleranz in Kombination mit den unkontrollierten Wutanfällen, ist vollständig verschwunden. Sehr zur Freude seiner Lehrerin und der Klassenkameraden reagiert Emil in der Schule jetzt sehr besonnen, auch wenn er emotional gefordert ist.